Weit weg

Gedanken, Leben

Ich führe zurzeit zwei Fernbeziehungen. Von dem einen wundervollen Menschen trennen mich 374 Kilometer rauher Asphalt, von dem Anderen sogar 503 Kilometer und eine Staatsgrenze. Doch entgegen jeder Logik fühle ich mich diesen besonderen Personen näher, als dem ein oder anderen Freund aus der Nachbarschaft. Warum so etwas funktionieren kann? Ich glaube, weil es eine Art von Liebe gibt, die jede Entfernung überwinden kann. Weil Verbundenheit nichts mit örtlicher Nähe zu tun hat. Und weil wir manche Geschenke des Lebens glücklicherweise niemals ziehen lassen werden.

DSC_0074 Kopie

DSC_0081 Kopie

Vielleicht hat Entfernung heute aber auch eine ganz andere Bedeutung, als noch vor 20 Jahren. Mit Hilfe moderner Medien ist es ein Leichtes mit den Lieben auf der anderen Seite des Meeres in Kontakt zu bleiben. Und das nicht nur wenn der Antwortbrief nach 2 Wochen endlich seinen Weg in den heimischen Briefkasten findet. Nein, wir kommunizieren heutzutage in Echtzeit und können dabei sogar die Mimik des Gegenübers beobachten.

Manchmal allerdings bleiben wir trotz all der Technik im Regen stehen. Wenn die damals so große Liebe dir nicht mal mehr ein „Hallo“ schenkt. Wenn die Allerbeste-Freundin-der-Welt-für-immer-und-ewig plötzlich jemand anderen für die Ewigkeit gefunden hat. Und wenn sich alte Wege schleichend heimlich voneinander trennen. In solchen Fällen hilft auch der größte Schirm nichts, wir werden trotzdem nass.

DSC_0138 Kopie

DSC_0090 Kopie

Es gibt jedoch Menschen, die haben jene seltene Fähigkeit, den Regen zu trocknen und dir die Sonne zurück zu bringen. Meist geschieht es ganz leise. Ohne Schwur und Blutsbrüderschaft, aber doch mit ganz viel Zauber. Am besten versuchen wir gar nicht erst, diese Magie zu begreifen, wir werden sie wohl nie verstehen.

Wenn wir allerdings unsere Herzen öffnen, dann kommen sie herein ohne anzuklopfen und mit ein wenig Glück machen sie es sich so gemütlich dort, dass wir nie wieder einsam sein müssen.

DSC_0196 Kopie

DSC_0200 Kopie

Und dann spielt es auch keine Rolle mehr, ob diese Person nun eine Straße unter uns wohnt oder in einem anderen Land. Denn sie lebt in uns und das nennt sich Liebe.


Diesen Beitrag möchte ich meinen ganz besonderen Lieblingsmenschen widmen, egal ob nah oder fern. Ihr bringt mir stets die Sonne zurück, wenn ich im Regen ertrinke. Ihr verzaubert mein Leben, ohne dass ich das Geringste davon verstehe. Und ihr schenkt mir die Gewissheit geliebt zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s