Noch einmal Ersti sein

Leben, Unterwegs

Früher war ja alles besser.

Als man noch unschuldiger Erstsemester war und voller Euphorie dieses neuartige Studentenleben gefeiert hat. Prüfungsstress, Bachelorarbeit und Zweifel an den eigenen Entscheidungen schienen noch so unglaublich weit entfernt. Heute sitze ich hier im fünften Semester meines mittlerweile zweiten Studienganges und würde die Zeit gerne ein Stück zurückdrehen. Oder nochmal in die Eifel fahren. Denn mitten im Nirgendwo zwischen idyllischer Waldlandschaft und feuchtfröhlichen Trinkspielen durfte ich wieder Ersti sein – zumindest für ein Wochenende.

Aber beginnen wir von vorn. Jedes Semester organisiert die Fachschaft WiSo für die Neuankömmlinge unserer Fakultät die sogenannte E-Fahrt. Das bedeutet drei Tage voller Spiel, Spaß und Spannung im ländlichen Kelberg. Die 45 freien Plätze sind heiß begehrt, aber wer es als Erstsemester nicht schafft dabei zu sein, der wird in Zukunft noch als Mentor, E-Team- oder Rallyeteammitglied die Chance dazu bekommen. Und genau auf diesem Wege durfte ich dieses Mal zusammen mit 8 anderen Mentoren Teil des Spektakels sein.

Wie kann man sich diesen abenteuerlichen Kurzurlaub nun aber vorstellen?

Das Haus, das jedes Semester eigens für uns gemietet wird, liegt mitten im Wald. Selbst die Zufahrt dorthin besteht nur aus einem schmalen, ungeteerten Weg. Alles, was man also irgendwie an diesem Wochenende gebrauchen könnte, sollte man besser mitbringen – Kiosk oder Pizzalieferant? Fehlanzeige. Die ländliche Idylle täuscht jedoch nur auf den ersten Blick. Spätestens wenn die Partyplaylist angeschmissen wird, die zahlreichen Bierfässer angestochen sind und sich jeder bei den einfallsreichen Waldrallyeaufgaben zum Affen macht, sind wir dann doch ganz froh, keine unmittelbaren Nachbarn zu haben.

_1010160

Die besagte Rallye bildet übrigens das Herzstück der fröhlichen Reise. In vier eingeschworenen Teams kämpfen Erstsemester und Fachschafter Seite an Seite, um am Ende eines langen Tages im Wald den Sieg nach Hause zu holen. Dabei werden kreative Gesänge angestimmt, selbstbemalte Fahnen geschwungen und das ein oder andere Kölsch getrunken. Die Prüfungen, die es zu bestehen gilt, sind mal sportlich, mal knifflig, aber mit Sicherheit immer sehr lustig. Ich denke da zum Beispiel an das mittelalterliche Hofnarrencasting oder die altgriechische Schnapsolympiade. Letztendlich ist es dann aber doch irgendwie egal, wer auf dem Siegertreppchen steht, denn an diesem Tag sind wir alle Gewinner, wenn wir völlig fertig aber glücklich eine Riesenportion Spaghetti Bolognese verdrücken.

P1010515

Was ich jetzt fast vergessen hätte, ist die legendäre Kostümparty am ersten Abend, für die sich das Rallyeteam jedes mal ein neues Motto einfallen lässt. Vielleicht habe ich sie aber auch unbewusst verdrängt, weil mein improvisiertes Irland-Outfit nicht mit den schwedischen Ikea-Kassierern und japanischen Vollblut-Touristen mithalten konnte.

_1010235

Die besten Momente auf so einer E-Fahrt sind allerdings die, die keiner vorher geplant hatte. Es war die zweite und letzte Nacht und eigentlich lagen die Meisten schon brav im Bett. Doch dann wurden die Zimmer plötzlich von einer tanzenden Partyhorde gestürmt, sodass selbst der geblümte Pyjama keine Ausrede mehr war, sich in den Schlafsack zu verkriechen. Einer nach dem Anderen fand den Weg in den Hof und wir tanzten und sangen die ganze Nacht ohne den Regen zu bemerken, der unsere Schuhe durchweichte. Und auf einmal war er da – dieser sorglos glückliche Ersti-Augenblick, in dem sich für mich die Zeit zurückgedreht hat.

Vielleicht war das meine letzte E-Fahrt und vielleicht beginnt bald nach meiner Bachelorarbeit der Ernst des Lebens, aber für den Moment war alles besser und das war nicht früher, sondern jetzt.

_1010645

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s