Richtung Raus

Alpenüberquerung, Poesie, Unterwegs 5. September 2019

Manchmal hat mein innerer Kompass seinen Norden verloren.
Dann dreht er sich nur stetig und hilflos im Kreis, gefangen im rotierenden Alltagstrott. Und während ich ziellos umherwandere, suche ich mir dann etwas, das mir wieder die Richtung weist. Ein Plan, ein Abenteuer, ein Stück Lebendigkeit. Hauptsache, ich bekomme frischen Wind zwischen die erschlafften Segel und einen neuen Norden, der mich antreibt.

Im Moment ist dieser Motivationsschub eine kleine Expedition, zu der mein Vater, unser Amarok Amadeus, das Maskottchen Oskar und ich schon übermorgen aufbrechen werden. Geplant ist eine einwöchige Offroad-Tour über die italienisch-französischen Alpen zusammen mit einer Gruppe anderer Dachzelt-Verrückter.

Sieben Tage Wildnis, Natur und Lagerfeuer.
Sieben Tage ohne Handynetz und Großstadtdschungel.
Sieben Tage, um meine Akkus wieder aufzuladen und meinen Kompass neu auszurichten.

Manchmal ist es einfach nur die Einfachheit, die mir im Hier und Jetzt fehlt. Wenn alles wieder einmal zu laut, zu viel oder zu eintönig wird, sehnt sich mein Herz nach Draußen sein. Nach Natur und Sonnenuntergängen. Nach klaren Sommernächten und kalten Gebirgsbächen. Ich freue mich riesig auf die kommende Woche und werde euch frische Bilder und Worte aus den wunderschönen Alpen mitbringen!

Aber jetzt sind wir erstmal weg.
Und mein Kompass zeigt Richtung Raus.

Bis bald, meine Lieben!

von

Bloggerin, Fotografin und Geschichtenerzählerin. Entdeckerin in einer Welt voller Wunder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s