Zurück in Stockholm

Die nächsten Tage verbrachten wir im Herzen von Stockholm und tauschten somit kurzzeitig den Schlafsack gegen ein Hotelbett ein.

Seit ich das letzte mal in dieser Stadt war, hat sich ihr Charme in keinster Weise verändert. Die kleinen Gassen, zahlreichen Brücken und die wilde Mischung verschiedenster Bauwerke gefielen mir immer noch genauso gut, wie bereits vor 6 Jahren.

Doch neben den bekannten Ecken aus meiner Erinnerung entdeckten wir auch neue Orte, die ich noch nie zuvor gesehen hatte.

Der Zwischenstopp in Schwedens Hauptstadt brachte unsere Füße zum qualmen und unsere Augen zum staunen.

Ganz besonders eindrucksvoll war dabei das Vasa-Museum, das mit jedem Winkel Geschichte atmet. Das mächtige Schiff, das nie die weiten Gewässer dieser Welt gesehen hat und jahrelang vergessen wurde, bleibt mittlerweile jedem im Gedächtnis, der es mit eigenen Augen sehen durfte.

Die ehrfürchtigen Momente im Angesicht der Vasa wurden anschließend von einer großen Portion Marshmallow-Eis gekrönt, das uns die sommerlichen Regenwolken vergessen ließ.

Zwischen den Schauern umrundeten wir den Hafen, schlenderten durch die Altstadt und genossen die letzten Stunden in der Stadt, bevor es wieder raus ins grüne Niemandsland gehen sollte.

Stockholm gehört zu den Städten, die ich gerne wiedersehe und bei denen ich schon während des Winkens weiß, dass es kein Abschied für immer ist.

Also bis zum nächsten Mal, du schöne Stadt am Meer und bleib so wie du bist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s